Freitag, den 8.7.2016, 20 Uhr

Tango Nuevo Konzert mit dem Ensemble "La Bicicleta"

La Bicicleta – Tango Nuevo

 

“Ganz hervorragende Musik, zu Recht etikettiert als Tango progresivo!” (Jazz Podium)

 

Voller Leidenschaft, virtuos, innig, schmutzig, verspielt und schonungslos erzählt das Trio in seinen Eigenkompositionen nun schon seit 7 Jahren vom Leben in der Metropole, vom Nachtbus, von den Sommernächten Berlins oder der Weite Argentiniens...

Vom klassischen Konzertsaal und Festivals in Norwegen oder Vietnam bis zu Jazzclubs und Milongas in Argentinien hat La Bicicleta das Publikum mitgerissen, doch am liebsten spielt das Trio für “seine” Berliner, denen ja auch ein großer Teil der Stücke gewidmet ist. 

Nachdem Javier Tucat Moreno das Trio verlassen hat, erwaten die Fans nun voller Vorfreude dieses erste Konzert mit La Bicicletas neuer Pianistin Corinna Söller. 

Für die Konzertpianistin verkörpert der Tango die ideale Mischung aus Melancholie und Lebensfreude, Freiheit und Form, Rhythmus und Melodie, was sie auf der Bühne mit großer Leidenschaft schon in unterschiedlichen Tango- und lateinamerikanischen Ensembles wie Tango Efusion und dem weltberühmten Ensemble BolivarSoloists zeigte.

Wer neugierig ist auf Tango Nuevo made in Berlin wird La Bicicleta lieben!

 

Judith Brandenburg, Bandoneon

Corinna Söller, Klavier

Florian Kellerhals, Violine

 

 

Eintritt: 12€/8€

Samstag, den 9.7.2016, 16.00Uhr

Nachmittagskonzert mit Nadine Weissmann, Mezzosopran und Karola Theill, Klavier

Die berühmte Mezzosopranistin Nadine Weissmann präsentiert zusammen mit der Pianistin Karola Theil das Programm „Nachtgedanken“ mit Liedern von Johannes Brahms, Hugo Wolf, Claude Debussy, Gabriel Fauré ua

 

 

 

 

 

Die Berliner Mezzosopranistin studierte an der Royal Academy of Music in London und an der Indiana University Bloomington. International bekannt wurde sie als Erda in „Der Ring des Nibelungen“ (Petrenko/Castorf) bei den Bayreuther Festspielen. Festengagements führten Nadine Weissmann an das Theater Osnabrück und an das DNT Weimar, wo sie als Carmen und in „Der Ring des Nibelungen“ große Erfolge feiern konnte. Ihr breites Repertoire umfasst zudem Partien wie Baba the Turk („The Rake's Progress“), Mrs. Quickly („Falstaff“), Herodias („Salome“), Laura („La Gioconda“), Begbick („Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“), Maddalena („Rigoletto“), Dritte Dame („Die Zauberflöte“), Schwertleite, Flosshilde, Waltraute („Der Ring des Nibelungen“), Florence Pike („Albert Herring“), Old Lady („Candide“) und Gräfin Helfenstein („Mathis der Maler“). Im Konzertfach war sie mit Beethovens 9. Sinfonie und „Missa solemnis“, Mahlers 2. und 8. Sinfonie, Brahms' „Alt-Rhapsodie“, Bernsteins 1. Sinfonie „Jeremiah“, Mendelssohns „Elias“, Bachs „Johannespassion“, Verdis „Requiem“, Wagners „Wesendonck-Lieder“ und Berlioz’ „Les nuits d’été“ zu hören. Gastengagements führten sie u.a. zu den Berliner Philharmonikern, dem DSO Berlin, der Staatskapelle Weimar sowie nach Barcelona, Paris, Madrid, München, Frankfurt, Monte-Carlo, Edinburgh, Glyndebourne, Valencia, Marseille, Lissabon, Helsinki, Bordeaux, Bilbao. Sie ist Preisträgerin internationaler Wettbewerbe (Rheinsberg, Francisco-Viñas Barcelona, Seattle Wagnerwettbewerb).

 

Zukünftig ist sie in am Concertgebouw Amsterdam, an der Opéra Bastille, in der Elbphilharmonie, bei den Bayreuther Festspielen und in Produktionen der Komischen Oper Berlin zu erleben.

www.nadineweissmann.com

"Karola Theill war eine echte Neuentdeckung“ schrieb Der Tagesspiegel über die Liedbegleiterin von Dietrich Fischer-Dieskau nach einem Konzert in der Berliner Philharmonie. Als eine der wenigen Frauen im Fach Liedgestaltung hat sich Karola Theill seither als Pianistin und Dozentin einen Namen gemacht. Karola Theill konzertiert in Deutschland sowie im europäischen Ausland (u.a. Musikverein Wien, Opéra Bastille, Paris), in Israel und den USA.

Sie war bzw. ist Liedpianistin von Dietrich Fischer-Dieskau, Benjamin Bruns, Angela Denoke,  Matthias Goerne, Klaus Häger, Fionnuala McCarthy, Thomas Mohr u.a.

 

Zur Pianistin ausgebildet wurde die gebürtige Kölnerin an den Hochschulen in Hamburg und Berlin, an der Indiana University, Bloomington, USA und bei der Pianistin Shoshana Cohen in Jerusalem.

Karola Theill unterrichtet als Honorarprofessorin an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin und betreut eine Liedklasse an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock.

 

Sie gibt regelmäßig Meisterkurse für Lied in Berlin, Hamburg, München, Rostock und Stuttgart,  und an Musikakademien in Poznan (Polen), Alessandria und Castelfranco (Italien), Jerusalem (Israel), der University of California (USA) und dem ZheJiang Conservatory of Music in Hang Zhou (China).

Rundfunkaufnahmen und CD-Produktionen dokumentieren ihre vielfältige Tätigkeit.

www.karolatheill.com

Weitersagen/ Share

News

Trans-Siberian TONALi TOUR 2017 mit Mayumi Kanagawa, Violine, Friedrich Thiele, Cello, Hanni Liang, Klavier 

am 29.3.2017 im Studio Niculescu

 


Vielen Dank: 

Zsuzsa BalintOana Chitu, 

Paul Cibis, Yossi Gutmann

Alexander Knop, Radu Nagy, 

Adrian Nichols, Olga Pak,

Dragan Radosavievich & Felix Römer! 

CristianNiculescu & ziemich beste Freunde am 27. Juni 2014
CristianNiculescu & ziemich beste Freunde am 27. Juni 2014

Vielen herzlichen Dank an allen Freunde und Fans die zum Konzert am 10. Dezember in der Philharmonie Berlin gekommen sind!